Live-Webinar am 3. Juni 2021: Geschäftschancen am Markt in Russland

Die IHK Flensburg veranstaltet am 3. Juni 2021 ein Live-Webinar zum Thema „Geschäftschancen am Markt in Russland.

Die deutsch-russischen Wirtschaftsbeziehungen sind für beide Länder von großer Bedeutung. Durch zahlreiche laufende und geplante Investitionsprojekte in vielen Industrien in Russland und dem strategischen Modernisierungsziel haben deutsche Lieferanten gute Geschäftsmöglichkeiten. Die Zentralbank rechnet sogar mit einem Anstieg des Importwerts in Russland von 8,9 bis 10,9 Prozent zum Vorjahr.

  • Wollen Sie in den russischen Markt einsteigen?
  • Suchen Sie noch Vertriebswege oder potenzielle Geschäftspartner?
  • Möchten Sie Ihre Umsätze in Russland steigern?

Wir freuen uns darauf, Ihnen im Webinar die Geschäftschancen am russischen Markt anhand folgender Agenda näher zu bringen:

9.30 Uhr 
Begrüßung

9.35 Uhr          
Der wirtschaftspolitische Ausblick in Russland
Katharina Schöne, Leiterin der Repräsentanz Deutschland, AHK Russland

10 Uhr
Strategien zum Markteintritt in Russland
Boris Wittkowski, Geschäftsführer DEinternational, AHK Filiale Nordwest

10.20 Uhr
Chancen für Unternehmen aus Schleswig-Holstein in Russland – worauf muss ein Unternehmen achten?
Dr. Gabriele Kötschau, Russland-Expertin und Inhaberin der „Wirtschaftskooperationen West-Ost“

10.40 Uhr
Q&A Session – Wir beantworten Ihre Fragestellungen

Die Veranstaltung findet in deutscher Sprache statt und ist kostenfrei. Wir freuen uns über Ihre Anmeldung.

Interessierte Können sich bei der IHK Flensburg anmelden: Live-Webinar: Geschäftschancen am Markt in Russland – IHK Schleswig-Holstein (ihk-schleswig-holstein.de)

Common Economic Space from Lisbon to Vladivostok

Memorandum
on a Common Economic Space from Lisbon to Vladivostok
We, the signatories, share the vision of a Common Economic Space from Lisbon to Vladivostok. In order to achieve this, we ask the political actors in all countries of the EU and the EEU to give the European Commission and the Eurasian Economic Commission respectively the mandate to start an official dialogue on the harmonization of regulations. This dialogue should also respect the interests of all countries in Europe, which are trading partners of both economic areas. We see this commitment to a Common Economic Space as a clear statement against protectionism, a statement, which we be-lieve is more important now than ever before.

Welcome

Von Lissabon bis Wladiwostok

Unterzeichnung des Memorandums
über einen gemeinsamen Wirtschaftsraum von Lissabon bis Wladiwostok
Wir, die Unterzeichner, teilen die Vision eines Gemeinsamen Wirtschaftsraums von Lissabon bis Wladiwostok.  Um dies zu erreichen, fordern wir die politischen Akteure der EU und der EEU auf, der Europäischen Kommission und der Eurasischen Wirtschaftskommission das Mandat zu erteilen, einen offiziellen Dialog über die Harmonisierung von Vorschriften zu beginnen. Dieser Dialog sollte auch die Interessen aller Länder in Europa respektieren, die Handelspartner beider Wirtschaftsräume sind. Wir sehen in diesem Engagement für einen Gemeinsamen Wirtschaftsraum eine klare Aussage gegen Protektionismus, eine Aussage, die wir heute für wichtiger halten denn je.

Memorandum